Hohensyburg - Der Vincke-Turm Übersicht

Vincke-Turm (8)

Der achteckige, 20 m hohe Aussichtsturm wurde 1857 auf dem höchsten Punkt des Sybergs (244,63 m über NN) erbaut und zwar zu Ehren des ersten Oberpräsidenten der 1815 gebildeten preußischen Provinz Westfalen, Ludwig Freiherr von Vincke (1744 - 1844). Anlaß der Ehrung waren die großen Verdienste des Freiherrn um den Aufbau Westfalens nach der französischen Herrschaft.
Durch seine Heirat mit Eleonore von Sieberg zum Busch wurde Ludwig von Vincke Eigentümer der mittelalterlichen Burgruine Hohensyburg.

In den letzten Kriegstagen 1945 war der Turm Artilleriebeobachtungspunkt für die deutsche Westarmee kurz vor ihrer Kapitulation und wurde von gegnerischen Granaten getroffen. 1955 mußte daher der Turm restauriert werden.

Heutiger Eigentümer ist der Landschaftsverband Westfalen-Lippe.

(Text: † Willi Kuhlmann, Dortmund-Syburg)

Vincketurm - April 1999 (Foto: Bernd Zollo)
Vincke-Turm - April 1999

Vincketurm - Tafel - April 1999 (Foto: Bernd Zollo)

Diese Seite wird gepflegt von Bernd Zollo, Dortmund.
Falls Sie Fragen oder Anregungen haben, senden Sie bitte eine e-mail an: mail@syburg.de
Stand: 3.12.2003